Herzlich Willkommen auf der Homepage der KG 7
                                               ~ im Hundesportverband Rhein-Main ~
 
 
 

Ein Leben ohne Hund
ist wie ein Sommer ohne Sonne

(unbekannt)

 


 

Nichts stirbt, was in Erinnerung bleibt

 

 

N a c h r u f


Wie wir erfahren haben, ist unser ehemaliger 2. Vorsitzender Gerold Klein verstorben.

 

Er bekleidete dieses Amt einige Jahre bis 2009. Danach hat er sich aus der Hundesportwelt ganz zurückgezogen.

 

Gerold war dem Hundesport sehr verbunden, auch als 1. Vorsitzender des VSG Hattgenstein.


Er richtete viele Prüfungen und Landesmeisterschaften in seinem Verein aus, die immer gut besucht und gut organisiert waren.

 

Wir möchten seinen Kindern mit Familien und allen Angehörigen unser Mitgefühl aussprechen.

 

Gerold, Du wirst uns in guter Erinnerung bleiben.

 

Beate Löh
1. Vorsitzende der KG 7

 

Nachruf

 

Auch wenn sich unserre Wege in den letzten Jahren nicht sehr oft gekreuzt haben, so blicken wir doch auf viele schöne gemeinsame Jahre innerhalb und auch außerhalb des Vereinslebens zurück.


Gerold Klein war von 1994 bis 2008 der 1. Vorsitzende des VSG Hattgenstein e.V. und hat den Verein stets im Sinne seiner Mitglieder gelenkt und geführt.

 

Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Barbara Diehl
1. Vorsitzende VSG Hattgenstein e.V.

 


 

Nichts stirbt, was in Erinnerung bleibt

 

 

N a c h r u f

 

Heute bekam ich die traurige Mitteilung, das unser Sportkamerad Klaus-Peter Alvater nach langer, schwerer Krankheit gestern im Alter von 58 Jahren verstorben ist. Er war uns allen bekannt, als erfolgreicher Hundeführer mit seinen Dobermännern auf nationaler sowie internationaler Ebene.
 

Auch als Züchter hat sich Klaus-Peter weltweit einen Namen gemacht. Er war 30 Jahre Mitglied im Hundesportverband Rhein-Main. In seinem Verein, dem VdH Odenbach war er als Ausbildungswart tätig. Klaus-Peter und seine Ehefrau Rita haben den Verein zu dem gemacht, was er heute darstellt. Ein Verein, in dem sein Sport- der VPG Sport – noch sehr erfolgreich ausgeübt wird.

Klaus-Peter war ein sehr geselliger Mensch, was sich auch in den Vereinsaktivitäten widergespiegelt hat. Wir möchten hiermit seiner Ehefrau Rita, seinen beiden Söhnen und allen Angehörigen unser tiefstes Mitgefühl aussprechen.

 

KP - wir werden Dich vermissen!!
Beate Löh
1. Vorsitzende der KG 7


 

Nichts stirbt, was in Erinnerung bleibt

 

 

N a c h r u f

 

Die Hundesportler der Kreisgruppe 7 sind sehr betroffen von dem plötzlichen Tod von Günther Fritz, 1. Vorsitzender des HSV Enzweiler. Günther Fritz war für die IPO-Sportler ein „Urgestein“ des Hundesports. Er konnte auf eine lange Liste seiner Erfolge zurückblicken und war national und international bekannt. Bis zuletzt hat er sein Hobby, die Arbeit mit seinem Hund, ausgeübt. Wir alle haben Günther als einen lebensfrohen Menschen, der immer einen lockeren Spruch parat hatte, zu schätzen gewusst. Auch wenn der HSV Enzweiler genannt wurde, brachte man diesen mit Günther und seiner Liesel in Verbindung. Wir möchten hiermit seiner Ehefrau Liesel und allen Angehörigen unsere Anteilnahme aussprechen.


Beate Löh
1. Vorsitzende der KG 7

 


Die Terminschutzanträge aller Sportarten
können in den entsprechenden Rubriken runtergeladen werden !!


 

aktualisiert: